Kostenlose Erstberatung
+49 (0)30 69 20 6347

Was ist die optimale Wahl des Domain-Namens für die Suchmaschinen-Optimierung?

von Rainer Meyer

Wer eine neue Domain haben und entwickeln will, wird sich fragen, ob er eine Domain registriert, die bisher noch frei ist, oder sich eine Domain-Adresse kauft. Das letzte ist sicher mit nicht unerheblichen Kosten verbunden, kann aber in bestimmten Fällen sinnvoll sein, wenn man sicher davon ausgehen kann, dass diese Adresse für das eigene Angebot schon automatisch Trafik auf sich ziehen wird.

Doch welche Adresse liefert Trafik? In erster Linie solche, die von Suchmaschinen allein wegen des Namens schon besser platziert werden.

Google und andere Suchmaschinen tendieren dazu, Schlüsselwörtern im Domain-Name einen höheren Rang zu geben. Bei der Wahl eines Domain-Namens im Sinne der Suchmaschinen-Optimierung, gibt es aber drei wesentliche Faktoren mit zu berücksichtigen:

  • die Marke
  • die Rankability
  • die Linkability.

Eine Marke ist nur dann relevant, wenn Sie bekannt ist. Wenn also viele Leute die Firma bereits unter einen bestimmten Namen kennen, dann sollte man diese Marke im Namen der Domain verwenden. Dies könnte auch interessant im Zusammenhang mit einem lokalen Bezug sein. Wenn also eine Bonner Sprachschule schon länger in Bonn und Umgebung als Sprachschule bekannt ist, dann könnte sie die Domain sprachschule-bonn.de oder bonner-sprachschule.com registrieren.

Doch Vorsicht: Wenn die Firma noch nicht unter diesem Namen bekannt ist, dann könnte die Verbindung von Keyword und Ort auch andere Anbieter am gleichen Ort benachteiligen. Diese könnten dann auf juristischem Wege die Abgabe der Domain erzwingen. Dies wäre dann nicht nur aus der Sicht der Suchmaschinen-Optimierung der Super-Gau.

Ebenfalls aus der Sicht der Kunden-Akzeptanz schlecht sind mehrere Keywords im Namen. Wenn ein Bäcker mit dem Namen Schmitz aus Köln es mit brot-backwaren-kuchen.de versuchen sollte, dann sieht das doch zu sehr nach Spamming aus. Dann wäre sowas wie backwaren-schmitz.de oder backwaren-schmitz-koeln.com besser und würde auch von Suchmaschinen im Sinne der Rankability wegen des einen Keywords und des lokalen Bezugs besser angenommen.

Ergänzend zum lokalen Bezug wäre zu sagen, dass hierfür in Deutschland nur die Top-Level-Domain .de in Frage kommt. Denn die Leute merken sich sehr schlecht .info oder .net. Und damit geht dann viel Traffic verloren, denn diese Leute versuchen immer die Top-Level-Domain .de hinten anzuhängen und landen wahrscheinlich dann auf einer anderen Adresse.

Der Punkt der Linkability (Linkfreundlichkeit) ist aber der wichtigste. Hierunter versteht man jede Art von Motivation zur Verlinkung der Inhalte der Website. Eine kurze Domain mit einem Keyword ist dafür nur eine Komponente. Wer beispielsweise mehrfach pro Woche neue, interessante und aktuelle Inhalte anbietet, der wird hier Erfolg haben. Wenn er dann diese Inhalte noch als Feed anbietet und durch Links zu Bookmark-Diensten die Linkfreundlichkeit fördert, wird langfristig Erfolg haben können.

Schreibe einen Kommentar