Kostenlose Erstberatung +49 (0)30 69 20 6347

Keyword Optimierung

Immer wieder wird die Frage aufgeworfen, ob man die Keyword Optimierung eher mit suchvolumenstarken Keywords oder mit Nischen-Keywords betreiben sollte. Eine Antwort auf die Frage nach der Keyword Optimierung hängt vom Umfeld des Unternehmens und von der spezifischen Zielsetzung der Suchmaschinen-Optimierung ab. Die gute Mischung bei der Keyword Optimierung bringt meist den besten Erfolg: Neben vielen Nischen-Keywords sollte man auch einige suchvolumenstarke Keywords berücksichtigen, wenn man die Suchmaschinen-Optimierung umfassend betreiben will.

Wie erkennt man das Suchvolumen zur Keyword Optimierung?

Überlegt man, ob ein bestimmtes Keyword oder eine bestimmte Keyword-Kombination geeignet für die eigene Keyword Optimierung ist, dann sollte man dieses Keyword bei Google direkt eingeben. Schon aus den Ergebnissen der Suchanfrage kann man das Suchvolumen erahnen. Hier erkennt man auch recht schnell, wie umkämpft ein Keyword ist. Detaillierte Infos zum Suchvolumen eines Keywords erhält man über das Google Keyword Tool oder andere kommerzielle Angebote. Diese Tools sind vor allem interessant, wenn man herausbekommen will, ob für das Keyword überhaupt Nachfrage vorliegt. Im Regelfall macht es keinen Sinn, auf Keywords zu optimieren, die überhaupt kein Suchvolumen (weniger als 100 Anfragen pro Monat) haben; es sei denn es handelt sich um Mode- oder Trendbegriffe, die kurz vor einem starken Interessenanstieg sehen.

Keywords für die Long-Tail-Strategie

Unter Long-Tail-Strategie versteht man die Suche nach Keyword Optimierung, die eine gewisse Nische beim Besucherinteresse abdecken können. Gut als Nischen-Keywords sind Suchbegriffe geeignet, die im vierstelligen Bereich der deutschsprachigen Monatsanfragen liegen und bei denen der Wettbewerbsdruck eher gering ist. Hier setzt man auf die Nischen-Keywords im Sinne einer Long-Tail-Strategie: Man produziert einen Blog- oder Newsbetrag und verwendet dort sehr gezielt mit hoher Dichte das Keyword und kann damit rechnen, dass über kurz oder lang immer mal wieder ein Besucher vom Keyword angezogen auf der Webpräsenz landet. Mit der hohen Dichte sollte man es aber nicht übertreiben. Insgesamt muss der Text lesbar bleiben und er sollte auch wertvolle, witzige oder interessante Inhalte haben, damit der Besucher nicht gleich wieder die Website verlässt.

Auf umkämpfte Keywords kann nicht verzichtet werden

Bei jedem Anbieter ist aber klar, dass er für bestimmte Angebote oder Produkte repräsentativ ist. Eine Marketing-Agentur kann kaum auf den Begriff bzw. das Keyword „Marketing“ verzichten. Zwar kann man mit Varianten von Marketing (z.B. „Blog-Marketing“ oder „virales Marketing“) besser die Ziele der Agentur bestimmen, doch auch diese Keyword-Kombinationen sind sehr umkämpft. Man kann aber nicht darauf verzichten auch für diese umkämpfen Keywords Landing-Pages anzubieten, denn man will ja mit seinen Angeboten überzeugende Botschaften transportieren und hierfür müssen Webseiten bereit gehalten werden, die auch von der Keyword Optimierung eine gute Chance auf bessere Suchergebnisse haben.

Umkämpfte Keywords können teilweise mit lokalen Keywords gut ergänzt werden

Eine Differenzierungsmöglichkeit ergibt sich bei bestimmten umkämpften Keywords hinsichtlich der lokalen und regionalen Orientierung. Macht es Sinn, das umkämpfte Keyword mit einer Ortsbezeichnung zu verbinden? Unter Umständen ist denkbar, dass Kunden gezielt nach „Marketing in Köln“ oder sogar nach „Marketing im Saarland“ suchen. Dann macht es Sinn, für diese Kombination aus umkämpften Keyword und Lokalbegriff ein oder mehrere Webseiten zu entwickeln. Bei bestimmten Fachbegriffen (wie hier Blog-Marketing) wäre es aber sehr holprig, diesen Begriff mit einem lokalen Keyword zu verbinden.

Bei der Frage, ob man Nischen-Keyword, lokale Keyword-Kombinationen oder umkämpfte Keywords bei der Keyword Optimierung bevorzugen sollte, kann es aus der Sicht der Suchmaschinen-Optimierung nur eine Antwort geben: Es kommt auf die gesunde Mischung bei der Keyword Optimierung an. Zur Sicherung seiner Reputation kann ein Unternehmen nicht darauf verzichten, für zentrale Begriffe und Keywords des eigenen Handlungsfeldes eine Webseite zu entwickeln. Langfristig mehr Besucher ziehen aber wohl Keywords an, die geschickt aus dem Long-Tail-Angebot von Keyword Optimierung ausgesucht wurden.

Schreibe einen Kommentar