Kostenlose Beratung 030 69206347

Suchmaschinen-Optimierung und Social Media

von Rainer Meyer

Immer häufiger wird die Meinung vertreten, dass Suchmaschinen-Optimierung nach und nach durch die Entwicklung von Social Media verdrängt bzw. in der Bedeutung herabgestuft wird. Diese Einschätzung hat zwar angesichts des rasanten Erfolgs von Social Media, Web 2.0 und Internet zum Mitmachen eine gewisse Plausibilität, übersieht aber, dass die Bedürfnisse der Nutzer bei der Suchmaschinen-Nutzung und den Sozial Media Aktivitäten gänzlich anders gelagert sind.

Mit Social Media sind sämtliche sozialen Internet-Aktivitäten eines Nutzers gemeint, die die Öffentlichkeit oder eine gewisse Teilöffentlichkeit erreichen. Wer also auf Facebook ein Profil erstellt oder wer in einem Blog kommentiert, der wird sich mehr oder weniger stark darüber bewusst sein, dass er damit viele Menschen erreicht und beeinflusst. Kommentare, Blogbeiträge oder Twitter-Nachrichten können prinzipiell von jedem Internet-Nutzer gelesen und weiter verbreitet werden. Online Profile bei Facebook oder XING können auch für alle freigeschaltet werden, sind aber oft nur für das eigene Netzwerk sichtbar.

Wer auf Suchmaschinen recherchiert, der hat zunächst einen ganz anderen Ansatz. Er möchte relevante Infos zu einem für ihn wichtigen Thema finden oder er möchte Hilfestellung beim Kauf von Waren oder Dienstleistungen bekommen. Während also Social Media auf Kommunikation und Interaktion ausgelegt ist, liegen die Leistungen der Suchmaschinen „nur“ im Bereitstellen von Links zu relevantem Content.

Nun befürchten einige, dass die steigende Akzeptanz von Social Media, die Nutzer irgendwann davon abhält, Suchmaschinen wie Google zu Recherche-Zwecken einzusetzen.

  • Warum sollte man über Google nach den interessanten Features eines neuen Kamera-Modells recherchieren, wenn man Facebook-Freunde hat, die sich mit Kameras gut auskennen und die schon die richtige Empfehlung geben können?
  • Warum sollte man zu Entschädigungszahlungen nach Flugverspätungen recherchieren, wenn man viele Freunde hat, die hier schon Erfahrungen sammeln konnten?

Die Antwort auf beide Fragen hängt stark davon ab, wie man die Kompetenz der Freunde oder Kontakte bei Social Media Websites einschätzt. Sind diese in der Lage, auf Rückfrage sich in meine Bedürfnisse und Probleme einzudenken und geben dann entsprechende Hinweise, die nicht für sie sondern für mich nützlich sind?

Selbst wenn man diese Frage mit einem klaren Ja beantworten kann, dann macht es dennoch Sinn, die Empfehlung aus den Social Media Kontakten zu checken. Und hier kommen dann doch wieder die Suchmaschinen ins Spiel.

Suchmaschinen-Optimierung wird also solange relevant bleiben, wie Nutzer durch diese eine Prüfmöglichkeit haben. Gut schneiden dann die Anbieter ab, die bei Suchmaschinen und bei Social Media Diensten gute Ergebnisse bieten können. Suchmaschinen-Optimierung und Sozial Media sind also keine Frage der Konkurrenz, sondern der Kooperation.

Schreibe einen Kommentar