Kostenlose Erstberatung
+49 (0)30 69 20 6347

Wie man die Google-Qualitätskontrolle nutzen sollte

Google nutzt immer stärker Methoden der Qualitätskontrolle, um Webseiten im Index herunterzusetzen, die überwiegend nur durch Suchmaschinen-Optimierung dorthin gekommen sind. Vermarket wird diese Strategie der Qualitätskontrolle mit Stichworten wie „Penguin-Update“. Es ist aber wohl nicht so, dass es nur an bestimmten Terminen stärkere Eingriffe ins Ranking gibt. Man sollte sich das Vorgehen der Google-Qualitätskontrolle vom Grunde her klarmachen, um es für den Erfolg der eigenen Webseiten zu nutzen.

Es gibt ein paar einfach zu formulierende Strategien, um die Google-Qualitätskontrolle zu nutzen:

  • Social Media Marketing
  • Content Marketing
  • Verbesserung von Navigationsmöglichkeiten
  • Schaffung von Interaktionsmöglichkeiten

Es handelt sich also um keine neuartigen Möglichkeiten für Online-Marketing, man muss nur die bestehenden Instrumente besser justieren, um die Google-Qualitätskontrolle zu berücksichtigen.

Social Media Marketing und Qualitätskontrolle der Suchmaschinen

Social Media Marketing bedeutet, dass man neue Kanäle nutzt, um die Interaktion und Kommunikation über eigene Produkte und Angebote zu verstärken. Dabei muss man sich der Kundengruppen bewusst werden, die für das eigene Angebot prägend sind. Wo halten sich diese Kunden auf, welche Möglichkeiten im Internet nutzen sie, um sich zu informieren und ihre Meinung weiter zu tragen? Geschieht dies beispielsweise auf Facebook, dann sollte man mit seinen Angeboten auch auf Facebook aktiv werden. Die Aktivitäten auf sozialen Netzwerken zeigen den Suchmaschinen an, dass ein ernsthafter und nachhaltiger Unternehmensauftritt vorliegt.

Content Marketing und Qualitätskontrolle der Suchmaschine

Auch Content Marketing ist keine neuzeitliche Erfindung. Content Marketing beruht auf der einfachen Idee, dass Kunden und Interessenten Informationen benötigten, um mit den Produkten und Angeboten besser klarzukommen. Dies wird durch ernsthaft gemeinte Artikel unterstrichen, die den Kunden und Interessenten einen echten Nutzwert bringen. Belanglos geschriebene Marketing-Artikel, wo nur die Keywords im Seitentext geschickt platziert werden, kann diese Anforderung nicht erfüllen. Dann ist es auch egal, ob man die Häufigkeit dieser Keywords über komplizierte oder einfache Formeln errechnet hat.

Content Marketing funktioniert dann besonders gut, wenn die Inhalte der eigenen Webseiten über vielfältige Kanäle weiterverbreitet werden. Man schreibt also zunächst einen informativen Artikel und publiziert diesen auf der eigenen oder einer fremden Webpräsenz. Anschließend wartet man etwas ab und publiziert dann dazu passende Meldungen. Im Idealfall wird für jedes Medium eine eigenständige passende Meldung produziert. Auf diese Meldungen weißt man dann mit Facebook- und Twitter-Kurzmeldungen hin. Hat man Informationen, die als Bewegtbild benutzt werden können oder hat man Bilder, die auch durch eine gute Bildaussage Aufmerksamkeit generieren können, dann nutzt man diese Medien und publiziert sie über entsprechende Portale wie YouTube oder Google Picasa.

Navigation und Qualitätskontrolle der Suchmaschine

Die gute Navigation ist ein wichtiges Merkmal, um Suchmaschinen die gute Qualität der Webpräsenz zu verdeutlichen. Im Idealfall sollte die Navigation flach gehalten werden. Man sollte also schnell zu den richtigen Webseiten finden und auch über weitere Elemente (Brotcrumb-Navigation) Hinweise bekommen, wo man steht und welche Möglichkeiten man hat. Durch Querverlinkungen sollten die Inhalte zusammengebracht werden, die zusammengehören.

Site-Struktur und Navigation sind die entscheidenden Elemente für eine hervorragende Praxis der Suchmaschinen-Optimierung. Der Besucher findet leichter zu den Inhalten, den Suchmaschinen wird verdeutlicht, dass hinter der gesamten Webpräsenz ein einheitlicher Gestaltungswille steht.

Schaffung von Interaktionsmöglichkeiten und Qualitätskontrolle der Suchmaschinen

Interaktion bedeutet, dass man sich der Diskussion öffnet. Hat man ergänzend zum Webangebot einen Blog, dann können Nutzer zu Blogbeiträgen einen Kommentar hinterlassen, der dann auch gelesen und beantwortet werden sollte. Suchmaschinen erkennen an der Interaktion, dass hier ein ernsthaftes Angebot betrieben wird. In der Nutzung der Kommunikationsmöglichkeiten kann man dann zurückhaltend auch die Keywords verwenden, die das eigene Unternehmen prägen. So wird den Suchmaschinen vermittelt, dass man für ein bestimmtes Themenfeld mit Kompetenz vertreten ist.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.