Kostenlose Erstberatung +49 (0)30 69 20 6347

Keyword Targeting

Keywords sind Schlüsselbegriffe, die für eine Website, ein Unternehmen oder ein spezifisches Dienstleistungsangebot stehen können. Targeting ist der Bereich des Online-Marketings, der versucht zielgruppengerecht das Ausgebot auszurichten. Werbung oder Anzeigen sollen so genau wie nur möglich auf die relevante Zielgruppe ausgerichtet werden. Keyword Targeting ist auch für die Suchmaschinen-Optimierung sehr wichtig.

Wer E-Bikes repariert und konfiguriert, der wird den zentralen Begriff um weitere Begriffe ergänzen müssen, um zielgruppengerecht die richtigen Keywords zu bestimmen. Keyword Targeting ist somit auch ein Konzept in der Suchmaschinen-Optimierung, das für die Verbesserung der Sichtbarkeit eines Unternehmens, eines Webangebots oder für Dienstleistungsversprechen genutzt werden kann.

Man sollte eine gründliche Keyword-Recherche und Keyword-Analyse durchführen, um die Keywords zu finden, die einerseits ein hohes Suchvolumen und anderseits eine hohe Relevanz haben. Dazu kann man verschiedene Werkzeuge einsetzen.

Mit dem Google Keyword Planner kann man die durchschnittlichen monatlichen Suchanfragen nach Keywords überwachen und zu analysieren. Hilfreich ist hier die Möglichkeit das Zielgebiet genauer zu bestimmen. Gerne wird auch noch auf Google Analytics zurückgegriffen, hier wird gezeigt, welche Suchbegriffe oder Schlüsselwörter das Publikum auf eine Website bringen. Auf diese Weise kann man sich auf die Keywords konzentrieren, die eng mit dem eigenem Geschäftsfeld verbunden sind.

Die unterstellte Suchabsicht kann als Grundlage für das Keyword Targeting genutzt werden. Website-Betreiber sollten sich Gedanken über die unterstellte Suchabsicht bei der Verwendung von Schlüsselbegriffen machen, bevor Content erstellt wird, der für das jeweilige Keyword stehen soll. Die Absicht der Nutzer von Suchmaschinen ist häufig informationell bestimmt, kann aber in vielen Fällen auch spezifischer eingegrenzt sein. Um zu bestimmen, welche Schlüsselbegriffe hier greifen, sollte man sich in die Gedankenwelt seiner Besucher hinein versetzten können: Was sind die Wünsche und Erwartungen, wenn ein potentieller Interessent bestimmte Begriffs-Kombinationen eingibt?

Wenn es um Keyword Targeting geht, sollte es nicht das Ziel sein, auf alles Denkbare zu zielen. Stattdessen sollte man versuchen herauszufinden, wo die relevante Suchintention liegt, und dann darauf Bemühungen konzentrieren. Indem man Bereiche mit Wachstumspotenzial richtig identifiziert, kann man von aktuellen Trends profitieren. Bei einen E-Commerce-Geschäftsfeld analysiert man zunächst den Markt ganz allgemein und implementiert dann einen Wachstumsplan für ausgewählte Bereiche mit potentiell hohem Besucherinteresse.

Schreibe einen Kommentar