Kostenlose Erstberatung
+49 (0)30 69 20 6347

Top Suchmaschineneintrag: Gutes Ranking für Google Places

Google Places war früher als das Google Branchencenter bekannt. Mittels Google Places kann ein lokaler Unternehmen einen Eintrag für die Google Maps Suche bereitstellen, die dann auch bei der normalen Suche angezeigt wird, wenn der Google-Nutzer mit einem Suchbegriff recherchiert, für den der Google Places Eintrag hilfreich sein kann, womit ein Top Suchmaschineneintrag einsteht. Wer Google Places nutzen will, der braucht allerdings eine Webseite, die auch die lokale Verankerung hinreichend repräsentieren kann.

Wenn man bei der normalen Web-Google-Suche Suchbegriffe mit einem lokalen Bezug eingibt, dann erhält man oft eingeschobene Ergebnisse für lokale Branchen oder andere lokale Bezüge wie hier:

Ideal wäre für lokal verankerte Unternehmen, wenn sie in diesen lokalen Branchenergebnissen (neuerdings heißen sie Google-Places-Einträge) von Google einen vorderen Platz für ihren Heimatort besetzen könnten. Manchmal erscheinen nur wenige Ergebnisse anders als hier bei einem Keyword mit typischem lokalen Bezug, aber mit einen Klick auf die Karte kann ja der interessierte Nutzer auf weitere lokale Angebote kommen und bekommt so die besten bzw. am besten für Suchmaschinen optimierte Einträge angezeigt, womit der Top Suchmaschineneintrag gut gefördert ist. Damit man hier überhaupt erscheint, muss man sich beim den lokalen Branchencenter (Google Places) von Google anmelden. Dazu braucht man lediglich ein kostenloses Google-Konto.

Ausgehend von https://www.google.com/accounts/ManageAccount klickt man auf den Maps und dort auf >Put your business on Google Maps bzw. >Tragen Sie Ihr Unternehmen bei Google Maps ein., wenn man bisher noch keinen Eintrag für sein Unternehmen auf Google Maps vorgenommen hat. Ist man hingegen schon bei Google Places angemeldet, dann führt der entsprechend Klick über Google Maps zum schon vorhandenen Eintrag und man kann rechts mit einem Klick auf >Ihre Geschäftsinformationen Bearbeiten klicken.

Wichtig sind die hier rot markierten Felder. Hierbei gibt man dann auch die Adresse und weitere Kontaktinfos ein. Dafür sollte natürliche eine passende Website vorhanden sein, die sich wenigstens gelegentlich mit lokalen Fragen beschäftigt.

Doch wie bekommt man hier einen vorderen Rang bei der lokalen Suche? Dies hat David Mihm von Experten abgefragt und die Ergebnisse in seinen englisch-sprachigem Blog beschrieben: http://www.davidmihm.com/local-search-ranking-factors.shtml.

Von untergeordneter Bedeutung sind die Entfernung vom Zentrum; Hauptsache die Adresse des Website-Betreibers liegt im Ort (bzw. bei größeren Orten im Ortsteil). Generell geht es hier um eine lokale Verankerung. Unternehmen, die lokal in Bonn gefunden werden wollen, brauchen eine Bonner Anlaufstelle. Umgekehrt kann eine schon vorhandene Anlaufstelle genutzt werden, dort eine kleine Webpräsenz zu verankern. Für kleine Orte, wo man keine Konkurrenzsituation hat, nimmt dann Google die lokalen Branchenergebnisse aus der Nähe.

Wichtig ist die Angabe von maximal fünf passenden Kategorien. Die können zwar frei formuliert werden, sollten aber die üblichen Begriffe beinhalten: Coiffeur Köln liefert andere Ergebnisse als Friseur Köln.

Insbesondere bei der Beschreibung hat man die Möglichkeit einen Suchmaschinen-optimierten Text zu platzieren. Hier sollte auf jeden Fall der Ort vorkommen, wenn er zusätzlich im Firmenname auftaucht ist das sogar noch besser. Weitere Möglichkeiten der Aufwertung von Google Places für die eigne Firma sind über Fotos und Videos möglich. Die haben aber wohl keinen großen Einfluss auf das Ranking.

Relevant ist auch der lokale Standort, der rechts in die Karte von Google Maps eingetragen werden kann. Es ist darauf zu achten, dass diese Zuordnung auf der Karte genau und präzise vorgenommen wird.

Jeder Webmaster, der eine Website mit lokalem Bezug betreibt, sollte sich umgehend über ein Google-Konto um diese Möglichkeiten bemühen. Am besten für den Top Suchmaschineneintrag noch mal vorher ein paar Screenshots machen und dann diese ein paar Wochen später wiederholen. Je nach Mitbewerberdichte sollte sich dann hier der Erfolg schon zeigen. Wer gut gerankt ist, sollte hernach auch einen gewissen Anstieg seiner Besucherzahlen spüren.

3 Gedanken zu „Top Suchmaschineneintrag: Gutes Ranking für Google Places“

  1. Sehr schöne Zusammenfassung zum Lokalen Branchencenter. In der Tat unterschätzen heutzutage sehr viele Unternehmen das Potential dieser Einträge. Oft sind es nur wenige Änderungen, die einen Google Maps Eintrag für fast jedes lokal ansässige Unternehmen zu einer sehr wertvollen Visitenkarten im Internet werden lassen können.

Schreibe einen Kommentar