Kostenlose Beratung 030 69206347

Gründe dafür, warum Seiten nicht im Ranking von Suchmaschinen auftauchen

von Rainer Meyer

Jeder Website-Betreiber will seine Website gut bei Suchergebnissen gerankt sehen, möglichst für die Suchbegriffe, die geeignet sind, sein eigenes Business zu fördern. Allerdings gibt es immer wieder Gründe, dass Webseiten überhaupt nicht vorne in Suchmaschinen-Ergebnisseiten auftauchen wollen, trotz aller Suchmaschinen-Optimierung.

Ein typisches Problem ist es, dass die Texte einer Webseite nicht in einem angemessenen Verhältnis zu Bildern und sonstigen Code stehen. Damit haben vor allem Shops zu tun, die auf langen Übersichtsseiten viele Produktinfos (Bilder, Filme, spezifische Informationen) zu einzelnen Produkten bieten, aber keinen ausreichend umfangreichen und relevanten Text, der für das Ranking wichtig ist. Hier bringen oft Übersichtsseiten die Suchmaschinen-Optimierung weiter, wobei dort überwiegend allgemeine Produkt-Informationen gegeben werden.

Möglicherweise liegt auch ein Problem für den Suchmaschinen-Robot darin, die richtigen Webseiten zu finden. Umfangreiche Webpräsenzen haben viele Seiten, möglicherweise auch nur temporär interessante Seiten z.B. bei Shops, die nur entsprechend der Kundenangaben sich vorübergehend temporäre Webseiten zusammensetzen. Diese Seiten kann ein Suchmaschinen-Robot nicht finden und die soll er auch nicht finden. In diesem Fall muss man sich um ein sitemap.xml kümmern, die dem Suchmaschinen-Robot mitteilt, welche Seiten denn überhaupt für die Webpräsenz wichtig sind. Mit der robots.txt müssen die Bereiche der Website für Suchmaschinen gesperrt werden, die nicht in den Index aufgenommen werden sollen. Besonders relevante Seiten benötigen auch externe Links von anderen Websites, damit deren Suchmaschinen-Optimierung nach vorne gebracht wird. Hier wird eine Agentur zur Suchmaschinen-Optimierung benötigt, die das Linkbuilding voran bringt.

Schließlich sollte beachtet werden, dass Suchmaschinen-Optimierung ein langwieriger Prozess ist. Man muss sich dafür entscheiden, das und für welches Themenfeld eine bestimmte Webpräsenz unter einer Domain steht. Für dieses Themenfeld ist dann die On-Page- und die Off-Page-Optimierung zu betreiben. Themenfelder, die hierzu nicht passen, die aber langfristig ebenfalls weiterentwickelt werden sollen, benötigen eine neue Domain und eine getrennte Suchmaschinen-Optimierung.

Schreibe einen Kommentar