Kostenlose Erstberatung +49 (0)30 69 20 6347

Evergreen Content nicht nur für News betonte Websites

Einige Vorgehensweisen der Suchmaschinen-Optimierung sind universell, doch nicht alle Webseiten kommen voran, in dem sie genau den gleichen Satz von SEO-Vorgehensweisen verwenden. Insbesondere News betonte Websites legen mehr Wert auf bestimmte aktuelle Elemente als andere Arten von Websites. Mit Evergreen Content können diese Webseiten einen zusätzlichen Schub erfahren.

Evergreen Content, nicht nur aktuell gültige Inhalte, greifen Themen auf, die Nutzer unabhängig vom aktuellen Diskussionslevel interessieren. Wer E-Bikes verkaufen möchte, der ist sicher gut aufgestellt, wenn es um aktuelle Trends geht, wo passend zur Jahreszeit spezifische Merkmale nach vorne geschoben werden. Dabei wird dann schnell vergessen, dass es viele Interessenten gibt, die kaum auf aktuelle Trends achten, weil diese nicht in ihrem Fokus liegen. So interessiert sich beispielsweis ein potentieller Käufer für die Reichweite von E-Bikes, während die aktuelle Diskussion um die Verbesserungen bei der Schnelligkeit des Aufladens drehen. Das ist dem Nutzer aber egal, denn er will sowieso über Nacht sein E-Bike aufladen, also ist es ihm nicht wichtig, ob dies dann zwei, drei oder vier Stunden dauert.

Das Thema Reichweite ist bei der Elektromobilität ein Evergreen Content. Neu-Interessenten kommen schnell auf diese Thema zu sprechen, während die Insider es schon länger abgehackt haben. Man sollte also Evergreen Content in sein Webangebot integrieren, auch wenn diese überwiegend oder fast ausschließlich auf Neuigkeitsaspekte getrimmt ist. Weit über 90 Prozent der Zeit, die auf kurzfristig wirkenden Beiträgen verwandt wird, ist schnell wieder verloren, die restlichen Prozente sollte man für Evergreen-Inhalte zurückhalten. Denn die kurzfristig auf News getrimmten Webseiten werden zwangsläufig auch nur eine kurze Lebensdauer haben.

Man wird das schnell daran erkennen, dass die News-Artikel in den ersten Tagen eine große Reichweite und viele Interaktionen bekommen, was aber schnell abflaut und dann nicht mehr groß beachtet wird. Die Hunde bellen anfangs laut, doch dann zieht die Karawane schnell weiter. Anders ist es mit den Evergreen-Inhalten. Sie werden anfangs kaum beachtet, doch sie ziehen mit der Zeit immer mehr Aufmerksamkeit auf sich. Und sie motivieren die Nutzer zu Interaktionen, die auf breiterer Basis wirksam werden. Evergreen bezieht sich auf die Inhalte, die über einen langen Zeitraum relevant und nützlich bleiben.

Man findet in jedem Geschäftsfeld Evergreen-Inhalte. Wer Mietwagen auf dem Markt platziert, der wird sich häufig mit Kundenanfragen beschäftigen, die den Vergleich verschiedener Mobilitätskonzepte zum Gegenstand haben. Ist es besser mit einem Mietwagen von München nach Hamburg zu fahren, ober setzt man lieber auf eine Kombination aus schnellen Zügen und Taxi? Oder nimmt man gar die ökologisch problematische Variante des Flugzeugs in Betracht? Solche Fragen treiben die Kunden um, auch dann wenn aktuelle Trendthemen, beispielsweise zum Dieselproblem sich unangenehm in den Vordergrund drängen.

Auch eine auf News fokussierte Website ist mit Evergreen Content also gut aufgestellt. Für alle Websites gilt aber: Man sollte mit den Ansprechpartnern reden, um zu erfahren, welche Grundsatzprobleme abseits vom aktuellen Fokus immer mal wieder zu thematisieren sind.

Schreibe einen Kommentar