Suchmaschinen Analyse zur Suchmaschinen-Optimierung

Google und die anderen Suchmaschinen verändern ständig ihren Algorithmus, um bestmögliche Suchergebnisse für die Suchmaschinen-Nutzer zurückzuliefern. Immer noch sind die Backlinks hierfür entscheidend, die von anderen Webseiten oder Domains auf eigene Webseiten zeigen. Deshalb ist Linkbuilding, die Gewinnung externer Links oder Backlinks, eine zentrale Aufgabe der Suchmaschinen-Optimierung. Doch ab und an macht es Sinn vor dem Linkbuilding eine Suchmaschinen Analyse durchzuführen, also zu bestimmen, woher externe Links kommen, welchen Ankertext diese Links verwenden und welchen Wert diese Links zur Suchmaschinen-Optimierung leisten können.

Doch woher bekommt man für die Suchmaschinen Analyse die Informationen, wo denn überall Backlinks auf die eigenen Webseiten gesetzt werden? In erster Linie über die Suchmaschinen Google und Yahoo, denn diese bieten kostenlose Tools, um die Backlink-Profil-Analyse voran zu bringen. Bei Google sind es die Google Webmaster Tools, für die man aber eine Legitimation liefern muss, wenn man die Informationen beschaffen möchte, die die Backlink-Profil-Analyse ermöglichen. Möchte man auf diese Legitimation gegenüber den Suchmaschen verzichten, dann greift man besser auf Yahoo Site Explorer zurück, mit dem man jede Website analysieren kann, wenn man bei Yahoo ein Konto hat.

Hier sieht man die relevanten Infos zur Suchmaschinen Analyse bei den Google Webmaster Tools. Woher kommen die meisten Links? Eine ausführliche Liste ist über Mehr einfach zu erlangen. Interessant ist auch, welche der eigenen Webseiten am meisten verlinkt werden. Schließlich steht unten mit welchem Ankertext die externen Links versehen sind. Die Listen, die man jeweils über mehr sich am Bildschirm anzeigen kann, können auch sehr leicht in ein Tabellenkalkulationsprogramm übernommen werden, womit man dann komplexere Auswertungsmöglichkeiten schaffen kann und es einfacher hat, die Link-Aufbau-Entwicklung zu dokumentieren.

Auch mit dem Yahoo Site Explorer können sehr hilfreiche Infos für eine Suchmaschinen Analyse über externe Links beschafft werden. Auch diese Ergebnisse sind exportierbar: In eine TSV-Datei, die auch sehr leicht mit einem Tabellenkalkulationsprogramm ausgewertet werden kann. Oben muss auf Inlinks umgeschaltet werden. Rechts hat man verschiedene Filtermöglichkeiten, mit denen man auch eigene interne Links aus der Ergebnisliste herausfiltern kann.

Beide und weitere Tool der Suchmaschinen Analyse sollte man nutzen, um die Anzahl der externen Links, die jeweils verlinkten eigenen Webseiten, den Ankertext der Links und weitere Angaben zu prüfen, um die Backlink-Profil-Analyse umfassend zu gestalten. Dabei können folgende Fragen hilfreich sein:

  • Wie viele der Links haben gleichen oder ähnlichen Ankertext? Der Ankertext ist das entscheidende Keyword oder die entscheidende Keyword-Kombination, um zum Ranking der jeweiligen Webseite beizutragen. Der Ankertext sollte inhaltlich passend zur verlinkten Webseite sein. Man kann aber oft feststellen, dass der Ankertext allein zur Domain-Adresse in Bezug gesetzt wird. Sofern man auf den Ankertext Einfluss nehmen kann, sollte man hier eine Anpassung bewirken.
  • Wo sind die Links positioniert? Gut ist es, wenn hier eine gesunde Mischung aus vielen Quellen vorliegt. Also Blogs und Foren, normale Websites und Portale. Ein Schwerpunkt auf einen bestimmten Bereich (z.B. Blogkommentare) sollte man vermeiden, da dies leicht nach Spam aussehen kann.
    Relevant ist auch die Position des Links auf der Webseite: Oben ist besser als unten. Links können auch in Bildern stehen, das ist insofern von Nachteil, da hier der Ankertext fehlt.
  • Haben die externen Links oft ein No-Follow-Attribut? Google und die anderen Suchmaschinen haben für Webmaster die Möglichkeit geschaffen, Links mit No-Follow zu kennzeichnen. Solche Links tragen aber durchaus zum Ranking bei, insbesondere wenn sie von anerkannten Webpräsenzen wie Wikipedia kommen. Im Zweifelsfall wäre aber ein Link ohne No-Follow besser.
  • Sind die Links gekauft oder gemietet? Nach den Richtlinien der Suchmaschinen sollte es eigentlich keine solchen Links geben, doch die Praxis ist eine andere. Man sollte sich nur klarmachen, dass hier ein Zuviel mit hohen Risiken verbunden ist.

Für eine gute Backlink-Profil-Analyse und Suchmaschinen Analyse müssen diese und weitere Daten systematisch erfasst und im Zeitablauf dokumentiert werden. Eine gute Backlink-Profil-Analyse ist eine gute Basis für weitere Linkbuilding-Aktionen.

Bitte bewerten Sie diesen Artikel!

Suchmaschinen Analyse zur Suchmaschinen-Optimierung:1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sternen, basierend auf 1 abgegebenen Bewertungen.
Loading...


Das könnte Sie auch interessieren!


Dieser Artikel wurde geschrieben von:

Rainer Meyer, ist ausgebildeter Mathematik-Lehrer und hat als IT-Trainer lange in der beruflichen Weiterbildung gearbeitet. Nun ist er freiberuflicher Blogger und schreibt als fester Autor im SEO Ambulance Blog.