Kostenlose Beratung 030 69206347

Suchmaschinenwerbung und Affiliate-Marketing

Gegenwärtig ist zu beobachten, dass viele Suchmaschinen-Optimierer verstärkt mit ihren Angeboten im Bereich von Affiliate-Marketing beim Kunden punkten wollen. Diese Form der Werbung kann mit Suchmaschinenwerbung in Konflikt kommen.

Denn der Begriff Affiliate Marketing ist nicht einfach verständlich zu machen, wenn man bloß abstrakte Definitionen verwendet. Deshalb sei hier eine Geschichte kolportiert, wie denn das Affiliate- Marketing entstanden sein soll.

1996 unterhielt sich der Firmengründer des damals noch in der Aufbauphase befindlichen Buchhändlers Amazon auf einer Party mit einer Frau, die gerade eine Website zum Thema Scheidung freigeschaltet hatte. Sie hatte die Idee, für Bücher zu werben, die dann von Amazon verkauft werden sollten. Für die Vermittlung von ihrer Website zu Amazon wollte sie natürlich eine Provision bekommen. Der Chef von Amazon konzipierte nun die Idee des Affiliate Marketings: Falls jemand per Link von der Scheidungswebsite nach Amazon wechselt und dort ein Scheidungsberater verkauft werden kann, dann erhält die Betreiberin der Website eine Provision von Amazon.

Amazon ist hier der Verkäufer, der als Merchant oder Advertiser bezeichnet wird. Die Website mit der Amazon-Werbung ist ein Affiliate bzw. Publisher bzw. Partner. Da alle Affiliates in einen Netzwerk verbunden sind, spricht man hier auch von einem Partner-Netzwerk.

Suchmaschinen-Optimierung findet hier also drei Ansatzpunkte für ihre Arbeit, die auch für Suchmaschinenwerbung relevant werden kann:

  1. Auf der Seite des Merchants oder Advertiser kann er Anzeigen und Anzeigenkampagnen konzipieren, die gut geeignet sein sollen, Besucher zum Wechseln auf dessen Website bzw. zum Kauf von Produkten des Verkäufers zu motivieren.
  2. Auf der Seite des Affiliate oder Publishers kann er Inhalte konzipieren, die in den natürlichen Suchergebnissen ranken und zugleich die Anzeigen bzw. Links enthalten, die dann zur Provision führen.
  3. Schließlich könnte er auf Grund seiner Kontakte zu Publishern und Advertisern auch versuchen, selbst ein Partner-Netzwerk aufzubauen bzw. den Ausbau eines bestehenden Partner-Netzwerks zu fördern.

Allerdings ist auch feststellbar, dass sich gegenwärtig noch viele Suchmaschinen-Optimierer auf SEM (Suchmaschinen-Marketing) konzentrieren. Hier geht es darum durch geschicktes Schalten und Schreiben von Suchmaschinen-Werbung in den bezahlten Einträgen bei Google und Co. kostengünstig für bestimmte Keywords aufzutauchen. Hier werden diese Anzeigen noch eher als ergänzende Maßnahme der SEO-Aktivitäten gesehen.

Schreibe einen Kommentar