Kostenlose Erstberatung +49 (0)30 69 20 6347

XHTML

Die Extensible Hyper Text Markup Language, auch bekannt unter der Abkürzung XHTML, ist ein Standard des World Wide Web Consortium (kurz: W3C).

XHTML ist eine Markup Language, die zu dem Zweck entwickelt wurde, verschiedenste Inhalte, wie beispielsweise Texte, Bilder und Hyperlinks, darzustellen. Diese Darstellung wird durch den Browser realisiert, der den Standard interpretiert und auf dem Bildschirm anzeigt. Bei XHTML handelt es sich dabei keineswegs um eine komplette Neuentwicklung, als viel mehr um eine Neuformulierung der bisher gebräuchlichen Hyper Text Markup Language (HTML) in der vierten Version.

Der gravierende Unterschied zwischen XHTML und HTML ist die Sprachgrundlage. Während HTML auf der Standard Generalized Markup Language (SGML) basiert, benutzt XHTML die wesentlich strengere, aber einfacher zu parsende Extensible Markup Language (XML). In der Version 1.0 (die neben der Version 1.1 vom W3C empfohlen wird), verfügt XHMTL über alle Elemente, die auch in der letzten HTML Version (4.01) enthalten sind. Dies geschieht vor allem aus Gründen der Abwärtskompatibilität, die garantieren soll, dass auch ältere Browser eine Webpräsenz, die in XHTML realisiert ist, korrekt anzeigen.

In späteren Versionen von XHTML, werden allerdings die Layout Elemente komplett verschwinden und die eigentliche Darstellungsvariante nur noch über eine externes CSS Element realisiert. Dies geschieht hauptsächlich, um eine striktere Trennung zwischen dem eigentlichen Inhalt eines Dokumentes und den damit verbundenen Layout Variationen vorzunehmen.

Neben den üblichen XHTML Versionen, gibt es auch noch das so genannte XHTML Basic, das speziell für einfachere Geräte ausgelegt ist, wie beispielsweise Mobiltelefone und PDAs.