Beratung unter 030 69206347

Epic Content sind epische Inhalte

Epic Content ist ein Begriff aus dem Umfeld des Content-Marketings. Es geht darum, mit emotionalen Geschichten zu überzeugen. Eine Geschichte ist stets episch aufgebaut, weshalb man von epischen Inhalten oder Epic Content dann sprechen kann, wenn die Bedürfnisse des Lesers aufgebaut und einer Lösung zugeführt werden. Dabei ist darauf zu achten, dass man der Abstrafung durch Clickbaiting entgeht.

Keyword Kannibalisierung

Keyword Kannibalisierung liegt dann vor, wenn mehrere eigene Webseiten um das gleiche Keyword kämpfen. Man sollte es vermeiden, dass unterschiedliche eigene Webseiten für gleiche Suchbegriffe stehen können. Keyword-Kannibalisierung wird vermieden, wenn ein guter Redaktionsplan geschaffen wird, bei dem auf systematische Weise die relevanten Keywords den Webseiten zugewiesen wird.

Personalisierung wirkt – aber in die falsche Richtung

Früher war es kaum bekannt, dass Suchmaschinen wie Google oder Online-Marketing-Angebote wie Facebook personalisierte Ergebnisse ausliefern, dass also jeder Nutzer sein spezifisches Ergebnis angezeigt bekommt. Inzwischen könnte sich aber der Trend gedreht haben: die Personalisierung wird überschätzt und den Internet-Angeboten wird mehr Spezifität unterstellt, als diese tatsächlich leisten können oder leisten wollen. Für die Suchmaschinen-Optimierung sollte dies bedeuten, dass man mit einer bewussten Personalisierungs-Strategie arbeitet, um den Fehleinschätzungen vorzubeugen.

weiterlesen »

Verzeichnisse und Kataloge im Netz

Früher waren sie sehr relevant für die Schaffung von externen Links: Webkataloge und Webverzeichnisse gab es viele und so gab es sogar Software, die automatisiert dort viele Links generieren konnte. Doch heutzutage gelten die Verzeichnisse und Kataloge als überholt; angeblich ist Google so intelligent, die dahinter stehende Taktik zu durchschauen. Doch gibt es noch einige dieser Angebote, die Relevanz haben und bei denen es sich lohnt, einen Link zu platzieren?

weiterlesen »

Googlen nützt, aber weniger als man denkt

Menschen nützen das Internet und Google sehr häufig für private und berufliche Zwecke. Die Vorbereitung auf ein Dating oder ein Einstellungsgespräch ist oft – Googlen: Mit Google als Suchmaschine nach relevanten Informationen suchen, die für das kommende Gespräch wichtig sein könnten. Für die Suchmaschinen-Optimierung bedeutet dies: die Arbeit der Experten wird noch wichtiger, denn sowohl Unternehmen wie Privatpersonen wollen, dass nach dem Googlen die vorteilhaften Informationen im Kopf hängen bleiben. Einige aktuelle Untersuchungen zeigen jedoch auf: Googlen wird gelegentlich überschätzt. Richtiges Googlen will gelernt sein.

weiterlesen »